News aus der Bootswelt

Die erste Kormoran 1290 ist im Wasser!

27. Juni – Hafendorf Müritz Auch Schiffe werden groß! Heute hat die erste Kormoran 1290 die Werfthalle verlassen! Unser Azubi Tim hat in dieser spannendsten Phase im Schiffsleben mehrmals auf den Auslöser gedrückt. Wie unterscheidet sich die neue 1290 von der bewährten 1280? Am leichtesten sieht man das an der Hecktreppe, die eben eine Treppe und keine Leiter ist, die von der Badeplattform zum Achterdeck führt. Innen gibt es energiesparende LED-Beleuchtung, mehr Ablageflächen und zusätzliche Handläufe. Die neue 1290er heißt Priepert nach dem Ort unserer Basis an der Kleinseenplatte.

Willkommen an Bord!

26. Juni – Hafendorf Müritz Wieder einen Azubi groß gekriegt! Sophia Parmin (25), manchen noch durch ihren Blog “Sophias Welt” (http://www.fluvius-magazin.de/category/sophias-kolumne/) bekannt, hat heute ihre letzte Prüfung zur Kauffrau für Tourismus und Freizeit bestanden. 👩‍🎓Wir gratulieren ihr und freuen uns auf sie als neue Kollegin im Marinabüro. Lust auf Ausbildung am und auf dem Wasser? Klick hier: https://www.kuhnle.jobs/jobs-chancen/ausbildungsstellen/

Studieren mit Meerwert geht auch auf der Müritz

22. Juni – Hafendorf Müritz Junger Besuch heute bei uns im Hafendorf Müritz: Dozent Peer Schmidt-Walther (auf dem Gruppenbild vorne rechts) war mit 18 Studentinnen und Studenten der Fachhochschule Stralsund aus seinem Kurs “Maritimer Tourismus” bei uns im Hafendorf Müritz. Nach einer Theorieeinheit zum Bootfahren ohne Führerschein 🚤und dem Hausboot-Business, besichtigten die künftigen Manager für Tourism and Leisure die Werft, bevor sich eine praktische Unterichtseinheit – mit dem Hausboot zum Baden fahren – anschloss. Das ist eben Studieren mit Meerwert😀😎Mehr Infos zum Studiengang: https://www.ostsee-zeitung.de/…/MV…/Urlaub-am-Meer-studieren

Nordbrandenburg trifft Südmecklenburg

7. Juni 2019 – Hafendorf Müritz Hoher Besuch heute bei uns auf der Kuhnle Werft und im Hafendorf Müritz: Die Steuerungsgruppe der Wassertourismusinitiative Nordbrandenburg (WIN) hat ihre Sitzung heute bei uns an der Müritz abgehalten. Anschließend gab es dann noch eine Werftführung mit dem Chef Harald Kuhnle. Unter anderem besichtigten die Nordbrandenburger den Neubau einer Kormoran 1290 und unsere Bootskrananlagen.

TOP-Ausbildungsbetrieb 2019

4. Juni 2019 – Neubrandenburg Gestern sind wir zum zweiten Mal in Folge von der IHK Neubrandenburg zum TOP-Ausbildungsbetrieb ausgezeichnet worden. Vielen Dank! Die Jury lobte insbesondere, dass das Unternehmen offen für ausländische Jugendliche ist und sie auch in außerbetrieblichen Angelegenheiten unterstützt, die meisten Azubis bei uns übernommen werden, es viele Weiterbildungen (inklusive Bootsführerschein) gibt und die Azubis bereits früh eigene Projekte bekommen und umsetzen.

Wer noch auf der Suche nach einer spannenden Ausbildung ist, der findet bei uns noch offene Stellen 

https://www.kuhnle.jobs/jobs-chancen/ausbildungsstellen/

Ausgezeichnet: Ausbilderin Katharina Karpowitsch (links) mit Azubi Sophia Parmin (rechts), IHK Präsident Wolfgang Blank (4. v. links) und Charterchef Daniel Wahl (ganz rechts) freuen sich über die zweite Ehrung als TOP-Ausbildungsbetrieb. Foto: Norbert Fellechner

1000 Euro für die 420er!

1. Juni 2019 – Waren Die Ex-Opti-Kinder des Segelvereins Waren Stille Bucht von Kamerun freuen sich mit ihrem Vereinsvorsitzendem Kai Seiferth und Cheftrainer Utz Bräutigam über den Förderpreis der Müritz-Sail vom Kuhnle-Tours Förderverein für junge Wassersportler. Mit dem Geld werden die 420er Jollen des Vereins hergerichtet in denen die Jugendlichen dann in 2er Teams segeln.


Kai Seiferth (links) und Cheftrainer Utz Bräutigam haben jetzt 1000 Euro, um die 420er Jollen des Vereins fit für die herausgewachsenen Opti-Kinder zu machen.

Taufe auf der Müritz Sail31. Mai 2019 – Waren Jetzt ist mit der “Suwalki” das vierte Boot der Kuhnle-Flotte in Sachen Deutsch-Polnischer Freundschaft unterwegs. Die stellvertretende Bürgermeisterin von Warens Partnerstadt war Taufpatin des Febomobils 1180. Warens Bürgermeister Norbert Möller (links) half ganz im Sinne der Partnerschaft der Städte beim Taufen mit.