Cheeseburger-Kuchen

Cheeseburger-Kuchen

Zutaten: 500 Gramm Mehl, 2 TL Salz, halber Würfel Hefe, 1 TL Zucker, 250 ml Wasser, 4 EL Sonnenblumenöl, 1 Ei, 1 EL Öl, 500 Gehacktes, Salz, Pfeffer, Tomatenketchup, Senf, 1 Zwiebel, 3 Gewürzgurken, 6 Scheiben Schmelzkäse, Sesam

Für den Hefeteig Mehl und Salz in einer Schüssel gut vermischen. Hefe und Zucker im lauwarmen Wasser auflösen, in die Schüssel mit dem Mehl geben und 15 Minuten in der zugedeckten Schüssel gehen lassen. Sonnenblumenöl und Ei dazugeben und alles gut miteinander verkneten. Den Teig mindestens 2 Stunden in der zugedeckten Schüssel bei Zimmertemperatur gehen lassen.
Für die Hackfleischfüllung Öl in einer Pfanne erhitzen, das Gehackte darin scharf anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen.
Etwas mehr als die Hälfte des Teiges ausrollen, in eine eingefettete Kuchenform mit 28 cm Durchmesser geben und einen Rand formen. Das angebratene Hackfleisch auf den Teig geben und die folgenden Zutaten darauf verteilen: Tomatenketchup, Senf, die grob gewürfelte Zwiebel – nach Belieben vorher noch in der Pfanne anbraten- die in Scheiben geschnittenen Gewürzgurken und die Schmelzkäsescheiben
Den restlichen Teig ausrollen, über die Füllung legen und die Teigränder gut verschließen. Den Teigdeckel mit Wasser oder Milch bestreichen und Sesamsamen darauf streuen. Den Cheeseburger-Kuchen bei 180 Grad Umluft 20 – 25 Minuten backen.

Schinken-Käse-Blätterteigschnecken – Rezept für die Bordküche

Schinken-Käse-Blätterteigschnecken – Rezept für die Bordküche

Zutaten: 2 Packungen Blätterteig, 400 Gramm Kräuterfrischkäse, 200 Gramm Creme Fraîche Kräuter, 200 Gramm Kochschinken, 100 Gramm geriebener Käse, 1 Zwiebel, Gewürze

Zwiebel und Schinken würfeln. Mit dem Frischkäse und der Crème fraîche in einer Schüssel vermischen. Käse dazugeben und mit den Gewürzen abschmecken.
Den zimmerwarmen Blätterteig ausrollen und die Frischkäse-Schinken-Käse-Masse gleichmäßig darauf verteilen. An den Längsseiten ca. 1 – 2 cm Rand frei lassen. Den Blätterteig längs aufrollen.
Nun ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden und diese auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Darauf achten, dass man die Blätterteigschnecken nicht zu eng aneinander legt, da diese noch etwas aufgehen.
Bei 180 Grad Umluft im vorgeheizten Backofen ca. 15 – 20 min. backen. Die Blätterteigschnecken sind fertig, wenn sie eine schöne goldgelbe Farbe angenommen haben.

Guten Appetit!

Mit Teamwork voran: Die Zusammenarbeit der Kuhnle Group

Mit Teamwork voran: Die Zusammenarbeit der Kuhnle Group

Ich bin jetzt schon seit etwas über einem Jahr bei der Kuhnle Werft als Auszubildende angestellt. In dieser Zeit habe ich mitbekommen, wie die Arbeit hier gemeinsam angegangen wird. Probleme und schwierige Aufgaben werden zusammen bewältigt. Ob Werft oder Tours, ob Rundtörn Marinas oder Captain´s Inn, hier packen alle mit an.

Der Ursprung unserer Boote liegt in der Konstruktion der Kuhnle Werft, wo die Grundzeichnungen für die Boote erstellt werden. Hierbei gewinnt man dann auch den ersten Einblick darin, was man alles für den Bau benötigt und wie das fertige Endprodukt aussehen soll. Unsere Materialwirtschaft bildet dann den direkten Anschluss daran. Hier wird alles, was wir für den Bau der Boote an Material und Werkzeug benötigen, beschafft. Unsere Mitarbeiter der Werft helfen dabei und geben Bescheid was wir genau benötigen, um das gewünschte Boot bauen zu können. Nachdem wir die Ware von verschiedenen Anbietern geordert haben, dauert die Zustellung des gewünschten Materials auch nicht besonders lang.

Der Erhalt der Ware läutet dann den nächsten Schritt ein, nämlich, dass die Kollegen aus der Werft dann das Material von der Warenwirtschaft erhalten. Mit den Rohstoffen im Gepäck, geht es dann erst richtig los. Hier wird Hand in Hand gearbeitet, da die Arbeit an einem Boot mehrere Fachbereiche erfordert. Die Grundstruktur übernehmen unsere Schweißer, die zuerst das Grundgerüst herstellen. Die Schlosser kümmern sich dann um die Ausstattung, die unsere Boote innehaben und unsere Tischler bauen die Möbel auf. Unsere Elektriker kümmern sich um die Technik. Um das Boot dann auch noch schön zu gestalten, machen sich auch unsere Lackierer ans Werk. Mit der einen oder anderen Ausbesserung wird gemeinsam an dem Boot weitergearbeitet.

Wenn das Boot dann soweit fertig gebaut ist, und es nicht von einem Kunden zum Kauf geordert wurde, geht es im Normalfall in den Besitz der KUHNLE-TOURS über. Das Boot wird hier von der Marketingabteilung auf unseren Social Media Seiten beworben und auf unseren Websites zur Vermietung an Kunden aufgeführt. Die Kollegen aus der Reservierung nehmen die Buchung der Kunden entgegen. Sie beantworten auch die Fragen zum Boot oder Revier und informieren über die Zusatzleistungen und Rabatte, die wir anbieten.

Nachdem das Boot gebucht wurde, übernehmen die Mitarbeiter des Marinabüros dessen Inventar. Für einen Ausflug wird recht viel benötigt: Tassen, Kochtöpfe, Besteck und diverse andere Dinge werden von uns zur Verfügung gestellt. Sie sind außerdem für den Check-In und den Check-Out zuständig. Die Techniker am Steg sind dann diejenigen, die die Kunden bei ihrer Ankunft im Hafen in das gebuchte Boot einweisen.

So können wir unsere Kunden dann auch mit einem guten Gewissen auf ihren Bootstörn schicken. Nicht nur, weil sie bei unserer Einweisung sämtliche wichtige Informationen erhalten haben, sondern auch, weil ihnen eine Notfallhotline rund um die Uhr von uns zur Verfügung gestellt wird. Es ist immer jemand zur Stelle, sollte etwas auf der Bootstour nicht nach Plan verlaufen. – Das ist doch Teamwork, oder?